Landesliga-Kicker haben gegen Rostock den ersten Heimsieg im Visier

Nach dem spielfreien Pokal-Wochenende greifen unsere Landesliga-Fußballer am Samstag wieder ins Geschehen ein. Erstmals überhaupt bestreiten sie ab 14 Uhr ein Punktspiel gegen den PSV Rostock, der als Aufsteiger nach sieben Spieltagen noch auf den ersten Sieg wartet und als Tabellenschlusslicht anreist.

Lediglich zwei Plätze vor den Rostockern rangieren in der aktuellen Landesliga-Tabelle mit fünf Zählern auf dem Konto unsere Kicker. Ihre Formkurve zeigte zuletzt im Auswärtsspiel beim Penkuner SV zwar deutlich nach oben, trotzdem reichte es für sie nicht zum Sieg. Kurz vor dem Abpfiff kassierte die Elf von Trainer Rainer Gütschow den bitteren 2:2-Ausgleich. „Wir wollen an die im Penkun-Spiel gezeigte Leistung anknüpfen. Unser erklärtes Ziel ist es, im vierten Anlauf endlich den ersten Heim-Dreier in dieser Saison einzufahren“, macht der 57-jährige Verantwortliche deutlich. In den drei bisherigen Heimspielen gegen Hanse Neubrandenburg (2:8), Graal-Müritz (0:4) und Greifswald II (2:2) blieben die Akteure um Mannschaftskapitän Michael Jeske sieglos. Ihren bislang einzigen Dreier fuhren sie beim 2:0-Auswärtserfolg in Neuenkirchen ein. Dagegen verloren die Rostocker, zu deren Aufgebot mit Benjamin Schürmann unter anderem ein ehemaliger Nachwuchs-Kicker unseres Vereins zählt, fünf ihrer bisherigen sieben Punktspiele. Zwei Partien endeten unentschieden. „Der PSV ist uns komplett unbekannt. Ich bin davon überzeugt, dass auf uns ein hartes Stück Arbeit zukommt und erwarte von allen Spielern vollen Einsatz. Wir wollen im eigenen Stadion eine gute Vorstellung abliefern“, sagt Rainer Gütschow, der im Spiel gegen den PSV unter anderem auf David Schulz und David Bull verzichten muss. Hier die weiteren Ansetzungen unserer Teams:

-------------------------------------------

Unterstützt unsere Nachwuchsarbeit:
sw-greifswald.de/vfc

Unsere Geburtstagskinder

3.4. Fiedje Tomaszewski
4.4. Franz Riske / 6.4. Matti Phiel
7.4. Ronny Pflichtbeil
9.4. Carl Moritz Peter
11.4. Nils Schulz / 14.4. Matthias Parr
16.4. Willi Seifert, Fabian Bernstein
16.4. John-Philip Bruhns
18.4. Sandro Schmutzler
18.4. Carl Philip Kehl
20.4. Sebastian Schulz, Julian Jackwitz
23.4. Ingbert Czekalla/25.4. Felix Halfpap
29.4. Florian Knaack
29.4. Ullrich Zimmer

Bildergalerie

Vereinskalender