LM-Vorrunde: D1-Jugend verkauft sich in eigener Halle teuer

Na also, es geht doch! Nachdem es für die Nachwuchs-Kicker unserer D1-Jugend im bisherigen Hallen-Winter keinen Grund zu jubeln gab, haben sie am Sonntag beim Vorrunden-Turnier der Futsal-Landesmeisterschaft im heimischen Volkshaus ein Achtungszeichen gesetzt. Hinter der Verbandsliga-Mannschaft des Greifswalder FC belegten die Akteure um Keeper Luca Alburg in der Endabrechnung einen starken zweiten Platz.

„Unsere Jungs haben sich im Vergleich zu den ersten Turnieren deutlich gesteigert. Ich bin sehr zufrieden mit ihren gezeigten Leistungen“, freut sich Trainer Reinhard Lüdemann, dessen Schützlinge in ihrer Vorrunden-Staffel fünf Teams hinter sich ließen. Sie starteten mit einem torlosen Unentschieden gegen den FSV Einheit Ueckermünde ins Turnier. In ihrer zweiten Partie gegen den 1. FC Neubrandenburg II lagen sie zwischenzeitlich zwar mit 0:1 in Rückstand, gewannen durch einen Doppelpack von Maximilian Paul aber noch mit 2:1. Der entscheidende Treffer gelang den Lüdemann-Schützlingen dabei zeitgleich mit dem Schlusspfiff. Theo Raßmann schoss sein Team anschließend zum 1:0-Erfolg gegen Pasewalker FV. Er war es auch, der im einseitigen Duell gegen den TSV Friedland für das verdiente 1:0-Siegtor sorgte. Allen Grund zur Freude hatten Jonah Chudzicki und Co. auch in der Partie gegen den FC Rot-Weiß Wolgast, die durch Tore von Paul Freimark und Maximilian Paul mit 2:1 gewonnen wurde. In ihrem letzten Turnierspiel ging es für unsere Kicker dann gegen den Greifswalder FC um den Turniersieg und die damit verbundene Qualifikation zur Landesmeisterschafts-Endrunde. Am Ende stand es 2:0 aus Sicht des GFC. „Mit Greifswald hat sich am Ende die spielerisch beste Mannschaft durchgesetzt“, stellt Reinhard Lüdemann klar und fügt hinzu: „Ich kann mit dem zweiten Platz sehr gut leben. Die Jungs haben sich heute klasse verkauft.“

Galerie

---------------------------------------------

Unterstützt unsere Nachwuchsarbeit:
sw-greifswald.de/vfc

Unsere Geburtstagskinder

1.5. Stefan Grawe / 3.5. Max Lemke
6.5. Heike Hermann
8.5. Tim Michelson
10.5. Jörg Hasselmann
14.5. Ralf Kroggel
15.5. John Theodor Brasch
15.5. Jan Poleske
17.5. Romic Achmedov
19.5. Hartmut Blackburn
20.5. Lukas Rieck, Hannes Klettke
21.5. Marco Schulz
27.5. Guido Schulz, Bruno Funk
28.5. Toni Rabe, Thomas Nierichlok

 

Bildergalerie

Vereinskalender