D1-Junioren erreichen in Greifswald den fünften Platz

Unsere D1-Junioren haben am Sonntag beim Schlüssel Schröter Cup des Greifswalder FC eine Kostprobe ihres Könnens abgegeben. Dabei kämpften acht Mannschaften in zwei Staffel um den Sieg. Gleich im Auftaktspiel bekamen es die Schützlinge von Trainer Reinhard Lüdemann mit dem Gastgeber zu tun. „Wir sind richtig gut ins Turnier gestartet und konnten uns gegen den GFC verdient mit 1:0 durchsetzen“, erklärte der Verantwortliche und fügte hinzu: „Wie im ganzen Turnierverlauf war die Chancenverwertung in diesem Spiel unser großes Manko.“

In ihrer zweiten Partie des Tages trafen unsere Talente auf den polnischen Vertreter, Akademia Pitkarska Baltica, der das Turnier am Ende gewann. In einem Duell auf Augenhöhe ließen die Akteure um Paul Freimark ihre guten Tormöglichkeiten ungenutzt und verloren unglücklich mit 0:1. Und auch in ihrem dritten Spiel mussten sie sich gegen den Rostocker FC mit 1:2 geschlagen geben. „Mit einer Bilanz von einem Sieg und zwei Niederlagen sind wir in unserer Gruppe nicht über den 3. Platz hinausgekommen und mussten somit in der Silberrunde um die Ränge fünf bis acht spielen“, so Reinhard Lüdemann.

Ein Sieg und ein Unentschieden gegen die Teams aus Friedland und Bentwisch reichten seinen Kickern, um das Turnier auf Platz fünf zu beenden. Erfolgreichster Torschütze auf Seiten unseres Clubs war Paul Freimark mit fünf Treffern. Rojhat Agirmann und Theo Raßmann erzielten jeweils ein Tor. Max Wesener, der den verletzten Keeper Luca vertrat, machte seine Sache in Greifswald sehr gut. „Ihm hatten wir heute sehr viel zu verdanken. Mit starken Paraden hat uns Max das eine oder andere Mal vor einem Gegentreffer bewahrt“, lobte der Trainer den Schlussmann.

---------------------------------------------

Unterstützt unsere Nachwuchsarbeit:
sw-greifswald.de/vfc

Unsere Geburtstagskinder

1.2. Jan-Patrick Bruhns
3.2. Norbert Berndt, Johannes Bönning
4.2. Silke Wolf / 7.2. Willi Rauchmann
11.2. Eric Hartmann
12.2. Malte Lange, Raffael Boettcher
16.2. Nils Gütschow / 17.2. Ronny Bäther
18.2. Hannes Lehnhoff
19.2. H.F. Bernard, S. Schöttler
20.2. Bernd Heß, Stefan Hermann
20.2. S. Klingenberg / 22.2. Horst Mittag
22.2. Knut Dreßler / 24.2. Henry Gransow
25.2. Peter Rost / 27.2. Marvin Schulz
27.2. Bernd Ihlenfeld, Anton Dill

Bildergalerie