Fußballcamp in Anklam ist erneut ein Volltreffer

Wer im Verlauf der zweiten Ferienwoche einen Blick ins Werner-Seelenbinder-Stadion geworfen hat, dem ist das rege Treiben auf den Fußballplätzen nicht verborgen geblieben. Zum wiederholten Mal machte die Audi Schanzer Fußballschule des bayrischen Bundeslisten FC Ingolstadt Station in der Peenestadt. 50 kleine Kicker – viele von ihnen zählen zu den Talenten unseres Clubs – schindeten sich auf dem Rasen fast schon fast unter Profibedingungen.

Der Fußball-Nachwuchs trainiert während des fünftägigen Sommercamps gleich zweimal täglich mehrere Stunden lang. „Alle Teilnehmer sind mit großem Einsatz und jeder Menge Spaß bei der Sache gewesen“, freut sich Vorstandsmitglied Heiko Wolf, der ein durchweg positives Fazit zieht: „Die Trainer der Fußballschule um Sommercamp-Leiter Harry Pless waren sehr zufrieden und haben auch von den optimalen Bedingungen in unserem Stadion geschwärmt.“ Harry Pless, der in der Vergangenheit unter anderem Rot-Weiß Essen, Sachsen Leipzig und Rot-Weiß Oberhausen trainiert hat, zählt als Verantwortlicher des FC Ingolstadt zu den Stammgästen beim Sommercamp in der Peenestadt, hat aber auch schon als Spieler Erfahrungen im Werner-Seelenbinder-Stadion gesammelt. „Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich vor etwa 30 Jahren als Aktiver mit meinen damaligen Mannschaften aus Neubrandenburg und Neustrelitz selbst hier auf dem Rasen gestanden habe. Das waren stets packende Duelle.“
Um in Erinnerungen zu schwelgen, waren der gebürtige Fürstenberger und sein Trainer-Team aber nicht in Anklam. In zahlreichen Trainingseinheiten vermitteln sie den 50 Talenten kleine Teile ihres umfangreichen Fußballwissens. An Trainingsstationen bekamen die Nachwuchs-Kicker um Joel Rosenow, Wilhelm Ohnesorge und Eduard Wodrich die Gelegenheit, unter der Anleitung der Profis neue Tricks zu lernen, ihr Tempodribbling zu verbessern, den gezielten Torschuss zu üben und ihre Geschicklichkeit bei Koordinationsübungen unter Beweis zu stellen. Zum Aufgebot der Betreuer-Crew zählte auch das Magdeburger Torwart-Urgestein Ulrich Schulze, der mit dem FCM gleich dreimal DDR-Fußballmeister wurde und 1974 den Europapokal der Pokalsieger gewann.
Begeistert zeigte sich neben den Trainern der Schanzer auch Vorstandsmitglied Heiko Wolf „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Fußballschule auch diesmal wieder so gut angekommen ist. Die Kinder haben ein abwechslungsreiches Programm geboten bekommen.“ Scheint also nichts dagegen zu sprechen, dass es 2019 eine Neuauflage des Fußball-Sommercamps in Anklam gibt.

------------------------------------------

Unterstützt unsere Nachwuchsarbeit:
sw-greifswald.de/vfc

Unsere Geburtstagskinder

1.8. M. Mittag / 3.8. M. Paul
4.8 Kevin Hauptmann, Nico Möhr
5.8. Johanna Unruh / 8.8. Justus Poleske
12.8. J. Drenk / 14.8. Rojhat Agirmann
14.8. Luca Rakowski  /17.8. Joel Rosenow
18.8. J. Chabowski, W. Henck
19.8. H. Gransow , 20.8. L. Batthauer
23.8. Hansi Rehfeldt, Ben Baumgardt
23.8. L.Dittmann , 24.8 A. Zeidler
26.8. Philipp Labahn, Ludo Lemm
28.8. R. Schmidt / 29.8. W. Dietrich,
29.8. D. Kummert, J. Dörbrandt, H. Zölfel
30.8. R. Lüdemann, 31.8. M. Wachalski

Bildergalerie

Vereinskalender