Landesliga-Team reist als Außenseiter zum Auftaktspiel beim Penzliner SV

Es ist angerichtet: Für unsere Landesliga-Fußballer gilt es ab Samstag, die Früchte ihrer schweißtreibenden Trainingsarbeit im Verlauf der Saison-Vorbereitung zu ernten. Ab 14 Uhr sind sie im ersten Meisterschaftsspiel nach der Sommerpause beim Penzliner SV gefordert. Als Lieblingsgegner unserer Elf lässt sich PSV-Team definitiv nicht bezeichnen, denn gleich fünf der letzten sechs Aufeinandertreffen beider Clubs verlor unsere Mannschaft.

Das jüngste Duell endete Anfang des Jahres im Anklamer Stadion 4:4, wobei die Akteure um Keeper Philipp Labahn erst einen 0:2-Rückstand aufholten und dann eine 4:2-Führung aus den Händen gaben. „Es war für die Zuschauer ein äußerst unterhaltsames Spiel, in dem wir in der Nachspielzeit den Ausgleich kassiert haben“, blickt Trainer Rainer Gütschow zurück. Mit dem Verlauf der Vorbereitung ist er zufrieden: „Die vergangenen Wochen sind aus unserer Sicht positiv verlaufen. Alle Spieler haben sich voll reingehauen, soweit es bei den Temperaturen möglich gewesen ist.“ Der Verantwortliche weiß, dass die Trauben für seine Mannschaft am ersten Spieltag sehr hoch hängen: „Penzlin ist der klare Favorit. Es wird schwierig, gleich zum Auftakt gegen ein derart starkes Team zu bestehen. Wir stecken mitten in einem personellen Umbruch. Danilo Czekalla, Marco Hartmann, David Bull, Henning Zölfel und Nils Gütschow stehen uns nicht mehr zur Verfügung, dafür sind einige junge Spieler nachgerückt. Wir werden Zeit brauchen, bis alles nach unseren Vorstellungen läuft. Nichtsdestotrotz wollen wir versuchen, in dieser Saison die Favoriten zu ärgern.“ Rainer Gütschow weiß, worauf es am Samstag ankommt: „Wir müssen unsere Anfälligkeit in der Abwehr abstellen und die sich bietenden Torchancen nutzen.“ Dies gelang seinen Kickern am vergangenen Wochenende im letzten Härtetest der Vorbereitung gegen die Oberliga-Reserve des Torgelower FC Greif nicht. Trotz einer Reihe guter Tormöglichkeiten verloren sie mit 1:2, wobei beide Gegentreffer resultierten aus Kontern. „Gegen die offensivstarken Penzliner darf uns das nicht passieren", so der Trainer, der das Saisonziel klar formuliert hat: „Für uns geht es um den Klassenerhalt.“ Vor ihrem Landesliga-Debüt stehen auf Seiten unseres Clubs an diesem Wochenende Johannes Grimm und Philipp Sorgatz. Sie zählen neben Till Venz, Denny Lieckfeldt und Espen Albrecht zu den Youngstern im Aufgebot.
Gleich mehrere personelle Änderungen im Vergleich zur Vorsaison gibt es übrigens auch auf Seiten der Penzliner. Der PSV hat den ehemaligen Fußballprofi Laye Camara als neuen Trainer verpflichtet. Auf dem Rasen verstärken unter anderem Keeper Paul Buschke vom Oberligisten Malchower SV und Alexander Lukesch vom ehemaligen Regionalligisten TSG Neustrelitz die Gastgeber-Mannschaft.

------------------------------------------

Unterstützt unsere Nachwuchsarbeit:
sw-greifswald.de/vfc

Unsere Geburtstagskinder

1.8. M. Mittag / 3.8. M. Paul
4.8 Kevin Hauptmann, Nico Möhr
5.8. Johanna Unruh / 8.8. Justus Poleske
12.8. J. Drenk / 14.8. Rojhat Agirmann
14.8. Luca Rakowski  /17.8. Joel Rosenow
18.8. J. Chabowski, W. Henck
19.8. H. Gransow , 20.8. L. Batthauer
23.8. Hansi Rehfeldt, Ben Baumgardt
23.8. L.Dittmann , 24.8 A. Zeidler
26.8. Philipp Labahn, Ludo Lemm
28.8. R. Schmidt / 29.8. W. Dietrich,
29.8. D. Kummert, J. Dörbrandt, H. Zölfel
30.8. R. Lüdemann, 31.8. M. Wachalski

Bildergalerie

Vereinskalender